Was ist das Schwerste von allem?
Was dir das Leichteste dünket.
Mit den Augen zu sehen, was vor den Augen dir lieget.


Goethe, Xenien